Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Sprache:
Jacques Banderet

Wer haftet bei Schadensfall mit fremdem Hund.

Guten Tag
Meine Tochter macht Canicross, das ist ein Laufsport mit Hund. Sie trainiert aber nicht mit dem eigenen Hund.
Wenn dieser Hund in unserer Obhut ist und es gäbe ein Schadensfall, bei einem Rennen/Training, wer haftet da,
die Eigentümer des Hundes oder wir da er ja dann in unserer Obhut ist?
Mit freundlichen Grüssen
1 Antwort
2018-02-26T16:36:19Z
  • Montag, 26.02.2018 um 17:36 Uhr
Guten Tag Herr Banderet

Da der Hund bei der Ausübung des Sportes in Obhut Ihrer Tochter ist, gilt Sie gemäss Gesetz als Verantwortliche für den Hund. 

Über die Privathaftpflicht-Versicherung ist Ihre Tochter als Hundehalterin oder Veranwortliche versichert, sofern der Sport nicht beruflich ausgeübt wird. Falls sie das Canicross beruflich ausübt, muss die Deckung der Versicherung speziell geprüft werden. 

Bitte senden Sie uns Ihre Kontaktdaten sowie Ihre Policennummer an forum@allianz.ch. Wir kümmern uns gerne darum, dass ein Berater mit Ihnen Kontakt aufnimmt und die Details klärt.

Beste Grüsse
Tanja
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Brillengestell

    Hallo  Beim spielen mit unserem Enkel ist das Brillengestell meiner Frau zerbrochen. Werden die 199Fr. für das Ersatzgestell von meiner... Prompt

    Einfache Versicherung für WG?

    Ich wohne in einer WG. Wie kann ich mich unkompliziert versichern?

    Haftpflicht

    Guten Tag,kann ich meine Freundin das Auto leihen obwohl sie nicht in der Gruene Karte eingetragen ist und im Ausland lebt? Kann eine Eintragung... Prompt